Firmware beschaffen

Sie haben vier Optionen um eine installierbare OpenWrt Firmware-Image-Datei zu erhalten:

  1. Herunterladen: Sie laden eine (oder zwei, je nach Ziel) komplett fertige Image-Dateien herunter. Die originale Firmware wird damit überschrieben und fertig. Empfohlen
  2. Den Image Generator benutzen: Sie laden eine große gepackte Datei herunter, sie enthält alle verfügbaren Pakete fertig kompiliert und in opkg-Pakete gepackt. Sie wählen die gewollten Pakete aus und lassen sich eine Firmware generieren. Der Vorteil gegenüber der ersten Vorgehensweise ist, dass sich sämtliche ausgewählte Pakete auf der SquashFS-Partition befinden werden. Sie nehmen hier viel weniger Platz ein, als wenn Sie sie nachträglich mit opkg auf die JFFS2-Partition installieren würden. Sie können Pakete auch vorkonfigurieren. Das ist wiederum von Vorteil, wenn Sie OpenWrt auf mehrere Geräte installieren möchten. Sie brauchen dann bloß einmal konfigurieren.
  3. Die Toolchain (SDK) benutzen: Die CPU-Architektur ihres PC und die ihres Router sind höchstwahrscheinlich nicht identisch. Deswegen kann Quellcode nicht kompiliert werden, er muss cross-kompiliert werden. Mit diesem Paket können Sie das tun.
  4. OpenWrt Buildroot zu benutzen ist die aufwendigste und ursprünglichste Methode. Sie bietet einem auch die größten Freiheiten OpenWrt an seine Bedürfnisse anzupassen. Sie umfasst:
    Hinweis: Die Methode selbst ist aufwendig (und nimmt je nach Prozessor mehrere Stunden in Anspruch), doch die Durchführung ist wirklich simpel ;-)
    • notwendige Werkzeuge installieren, zum Beispiel gcc, make oder svn
    • per svn (oder git) den Quellcode herunterladen
    • die Toolchain (SDK) kompilieren
    • mit der soeben kompilierten Toolchain den Quellcode zu Binaries cross-kompilieren
    • die Binaries zu opkg-Software-Paketen zusammen paketieren
    • mit Hilfe des Image Generators eine OpenWrt-Firmware-Image-Datei erzeugen

Back to top

de/doc/howto/obtain.firmware.txt · Last modified: 2012/01/28 13:56 by orca